Samstag, 05. Mai 2018
10:00 - 11:30
»Mehr erfahren
Einführung und Moderation

Die neuen Pflichten der Kliniken, Kassen und Kommunen: Mit neuen Hoffnungen für Patienten und Angehörige – gute Beispiele zeigen den Weg

Birgit Mickley

Geschäftsführerin der QualiGes – Gesellschaft für Qualifizierung im Gesundheitswesen mbH, Berlin

Vorträge und Interviews mit

Der Patient – das hilflose Wesen: Handlungsbedarfe nach Klinikentlassung und bei schweren Erkrankungen.

Olaf Christen, M. A.

Referent für Pflege, Wohnen im Alter und AAL des Sozialverbandes VdK Deutschland e. V., Berlin

Überleitung ist mehr: Patienten brauchen professionelle Nachsorge – das Trierer Modell

Christiane Schmitt

Pflegerische Gesamtleiterin der Abteilung für Innere Medizin III des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier

Versorgungs- und Nachsorgemanagement – eine gemeinsame Aufgabe von Klinik und Pflegestützpunkt

Helga Setz

Geschäftsführerin der Pflegestützpunkte im Saarland, Saarbrücken; Leiterin des Referats Pflege der Landesvertretung des Saarlandes des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Silke Lichtblau-Brosius

Pflegeberaterin des Pflegestützpunktes im Saarpfalz-Kreis, Homburg

Thorsten Eich

Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus St. Ingbert GmbH,

Stephan Hötzer
Marienhausklinik Ottweiler

»Mehr erfahren
Vorträge

Was hab ich?

Ansgar Jonietz

Geschäftsführender Gesellschafter der »Was hab’ ich?« gGmbH, Dresden

Allheilmittel Arzt-Patienten-Kommunikation? Erfahrungen aus dem Klinikalltag

Myriam Moser, M. A.

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Sozialverband Vdk Saarland e. V., Saarbrücken

Gesundheitsakte – was hab ich davon, und wie kann ich meine Gesundheitsdaten verwalten und schützen?

Stefan Groh

Leiter der Landesvertretung Saarland der Techniker Krankenkasse, Saarbrücken

Digitale Plattformen: Mehr Service und Informationen für Profis und Bürger

Thomas Simon

Geschäftsführer der CGM Clinical Deutschland GmbH, Koblenz

Moderation

Dorothea Kerner

Assistenzärztin der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, Homburg

In Kooperation mit der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. und der dpV-Parkinsongruppe JuPa Saarland der Deutschen Parkinson Vereinigung (dpv) e. V

»Mehr erfahren
Vorträge

Die Betroffenensicht – Situation und Versorgung Parkinson-Erkrankter

Iris Gros

Landesbeauftrage der dpV-Parkinsongruppe für das Saarland der Deutschen Parkinson Vereinigung (dpV) e. V.; Leiterin der dpV Parkinsongruppe JuPa – Junge Parkinsonkranke Saar, Saarbrücken

Früherkennung neurodegenerativer Erkrankungen mittels Spracherkennung am Beispiel Parkinson

Johannes Tröger, MSc

Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Ambient Assisted Living des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), Saarbrücken

Mit Behandlungsteams das Leben von Parkinsonkranken behandeln – Erfahrungen aus Luxemburg und Holland

Prof. Dr. Rejko Krüger, MD

PEARL Chair und Head of Clinical and Experimental Neuroscience der Universität Luxemburg; Coordinator des National Centre for Excellence in Research in Parkinson’s Disease (NCER-PD), Luxemburg

Innovative Therapien bei Parkinson am Beispiel der LSVT®-BIGTherapie

Ruth Maria Schiffmann

Ergotherapeutin der Physiotherapie Saarlouis Mitte GmbH

Moderation

Dr. Thomas Vaterrodt

Chefarzt der Klinik für Neurologie der SHG-Kliniken Sonnenberg, Saarbrücken

11:45 - 13:15
»Mehr erfahren
Einführung und Moderation

Peter Springborn

Landesgeschäftsführer des Sozialverbandes VdK Saarland e. V., Saarbrücken

Vorträge

Soziale Wohnraumförderung – Ansprüche der Betroffenen

Michael Cirkel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt Gesundheitswirtschaft und Lebensqualität des Instituts Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Ohne Moos nix los – mit öffentlicher Förderung zur bedarfsgerechten Wohnung

Ministerialrat Jochen Seeger

Leiter des Referats Wohnen im Alter des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin

Was heißt gutes Wohnen? Was ist mit technischen Hilfen machbar?

Prof. Dr. Arno Elmer, LL.M.

Geschäftsführer der IHP – Innovation Health Partners GmbH, Berlin

Better@home: Besser und länger zu Hause leben

Prof. Dr. Arno Elmer, LL.M.

Geschäftsführer der IHP – Innovation Health Partners GmbH, Berlin

Fördermöglichkeiten im Programm "Altersgerecht Umbauen"

Stefan Breid

Mitarbeiter der Abteilung Vertriebsmanagement Förderkredite der Saarländischen Investitionskreditbank Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Aufsichtsgremien von Gesundheitsunternehmen stehen vor wachsenden Herausforderungen, denn Gesetzgeber, Regeln der Corporate Governance, Risikoabwehr und anderes mehr erhöhen die Anforderungen an Amtsausübung, Qualifikation und Pflichten stetig. Zu reflektieren sind folglich Struktur, Organisation und Wahrnehmung von aufsichtsbezogenen Aufgaben sowie die heute dafür gegebenen Voraussetzungen. Ebenso ist zu bedenken, in welcher Weise Aufsichtsgremien – in der Position zwischen Träger- und Managementebene – zur Zukunftssicherung von Gesundheitseinrichtungen beitragen können und sollen.

»Mehr erfahren

Prof. Dr. Rudolf Schmid

Wissenschaftlicher Direktor des Bereichs Krankenhausmanagement und Gesundheitswirtschaft der FOGS GmbH, Köln

In Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen Seniorenbeiräte Saarland und dem Landesseniorenrat Saarland

»Mehr erfahren
Vorträge

Herausforderung Schlaganfall – Früherkennung und Akutversorgung

PD Dr. Silke Walter

Leitende Oberärztin der Neurologischen Klinik und Weiterbildungsermächtigte für Neurologische Intensivmedizin des Universitätsklinikums des Saarlandes, Homburg

Rehabilitation nach einem Schlaganfall

Dr. Joachim Heller

Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie; Chefarzt der Neurologie der Fachklinik St. Hedwig, Illingen

Moderation

Georg Stamelos

Journalist und Mitglied der Bundespressekonferenz, Berlin

Der Kongress SALUT! DaSein gestalten. endet um 13:15 Uhr. Das Programm wird ab 14:00 Uhr mit der Gesundheitsmesse SALUT!plus fortgeführt.
Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

»Mehr erfahren
11:00 - 16:00
»Mehr erfahren

Vorführungen jede volle Stunde

SALUT! DaSein gestalten. | Programmstand: 30.11.2018
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

Empfehlen Sie uns weiter!